Dienstleistungsökonomie

Warum wir die Volkswirtschaft zur Dienstleistungsökonomie transformieren müssen

Alle Blog-Beiträge (118)

Studie: „Die Zukunft im Service! Trends, Entwicklungen und Prognosen“

„Der Service der Zukunft  folgt dem Wandel in den Konsum- und Nutzungsgewohnheiten der Kunden. Er paßt sich dynamisch und flexibel den Bedürfnissen an und stellt dabei den Mensch in den Mittelpunkt“

 

Das ist das Fazit einer Studie, die vom X [iks] Institut für Kommunikation und ServiceDesign, Berlin  im Frühjahr/Sommer 2011 durchgeführt wurde.

 

Intelligente Servicelösungen, die individuell und persönlich skalierbar sind, schaffen die Voraussetzungen für eine…

Fortfahren

Hinzugefügt von Dirk Zimmermann am 17. Oktober 2011 um 1:15pm — Keine Kommentare

Vernetzter Kundenservice verändert die Dienstleistungsökonomie – Unternehmen hadern mit der Echtzeitkommunikation

Immer weniger Menschen sind bereit, im Kundenservce demütig auf Reaktionen des Unternehmens zu warten oder sich mit schlecht ausgebildetem, unfreundlichem Personal herumzuärgern. Der vernetzte Verbraucher möchte sofort bedient werden – ohne Friktionen, ohne Bürokratie und am besten auf Knopfdruck. „Sofortness“, ein Begriff des Publizisten Peter Glaser, ist dafür ein prägnanter Begriff. Er ist die „technologische Seite der Ungeduld“: „In der Realität sind Unternehmen aber kaum in der Lage, zu…

Fortfahren

Hinzugefügt von Gunnar Sohn am 6. Oktober 2011 um 9:22pm — Keine Kommentare

Superkräfte für Service-Exzellenz: Dienstleistungsprofessor plädiert für bessere Qualitätsmaßstäbe

Brauchen wir in Deutschland Superhelden, um endlich einen Super-Service zu bekommen? So sieht es zumindest der Telefon-Mann Wieland, der fortan beansprucht, als T-Man durch die Welt zu geistern, um uns den Weg in eine paradiesische Dienstleistungsökonomie zu weisen. Ob wir die herkömmlichen Hotline-Anbieter dafür gebrauchen können, weiß wohl noch nicht einmal T-Man, der mit…

Fortfahren

Hinzugefügt von Gunnar Sohn am 20. August 2011 um 1:14pm — Keine Kommentare

Im Räderwerk der mechanisierten Gesellschaft: Friss oder stirb in der Kundenkommunikation?

Der französische Comic-Zeichner und Erzähler Albert Robida entwarf in seinen Science-Fiction-Geschichten Ende des 19. Jahrhunderts ein erstaunlich genaues Bild unserer heutigen Kommunikationsgesellschaft. In seinen Erzählungen stehen riesige Flachbildschirme herum, über die auf Endlosbändern Nonstop-Nachrichten aus aller Welt laufen, es gibt Videotelefon-Konferenzen und ein immens beschleunigtes Leben. In einem Interview im Jahre 1919 sagte er, er beneide die Menschen der Zukunft kein…

Fortfahren

Hinzugefügt von Gunnar Sohn am 11. August 2011 um 4:20pm — Keine Kommentare

Wie man das Internet einfacher macht

Netzwerkspezialist Bernd Stahl beim Innovationsforum von Harvey Nash und Nash Technologies in Stuttgart: 

 

http://www.youtube.com/watch?v=Kgpd_qm0KYo

 

http://www.youtube.com/watch?v=_CIhkWZb7Vg

 

http://www.youtube.com/watch?v=RnRcxEBYKlE

 …

Fortfahren

Hinzugefügt von Gunnar Sohn am 21. Juli 2011 um 12:48pm — Keine Kommentare

SCHLECHTE ZEITEN FÜR SCHLECHTEN SERVICE: Selbst ist der Kunde - Meine Montagskolumne

Wenn der geneigte Konsument heute den Laden, die Bank oder den Baumarkt betritt, weiß er, was er will. Der vernetzte Kunde lässt sich nicht mehr am Nasenring vorführen. Das Internet ist schlauer als die Adepten der Servicebürokratie.

Der vernetzte Kunde lässt sich aber nicht mehr am Nasenring vorführen. Das Internet ist schlauer als die Adepten der…

Fortfahren

Hinzugefügt von Gunnar Sohn am 4. Juli 2011 um 11:25am — Keine Kommentare

Service-Nachrichten: Von der Facebook-Ökonomie, Idioten statt Experten bis zum vernetzten Fernsehen

Sind wir nicht alle irgendwie Social Media? Hurra, wir sind Teil einer Facebook-Ökonomie, kommunizieren in einer bisher nicht gekannten Weise mit unseren Kunden, beteiligen sie an der Weiterentwicklung von Produkten und Dienstleistungen, organisieren brav unseren Service via Twitter und bieten der Social Media-Welt das „Du“ an. Die Realität im Unternehmensalltag sieht anders aus. Einen direkten Service über soziale Netzwerke anzubieten, sei zwar ein guter Anfang. Doch wenn…

Fortfahren

Hinzugefügt von Gunnar Sohn am 24. Juni 2011 um 5:27pm — Keine Kommentare

Fakultät für Management und Dienstleistungsökonomie - Englischsprachige Ausbildung in Stettin

Klingt interessant. Leider immer noch eine Ausnahme an den Unis.

Hinzugefügt von Gunnar Sohn am 23. Mai 2011 um 7:23pm — Keine Kommentare

Umfrage: Service erfolgreich vermarkten – Aktivitäten sind entscheidend

Nur durch ein aktives Marketing im Service können Unternehmen in Zukunft auf eine fortgesetzte Kundengunst zählen. In der Servicevermarktung erfolgreich zu punkten hängt zudem von der richtigen Wahl der Mittel ab. 

 

Das ist das Fazit einer Online-Umfrage, die vom X [iks] Institut für Kommunikation und ServiceDesign, Berlin im Frühjahr 2011 unter kleinen, mittleren und großen Unternehmen durchgeführt wurde.

 

Nahezu alle Teilnehmer sind der Auffassung, daß die…

Fortfahren

Hinzugefügt von Dirk Zimmermann am 15. April 2011 um 4:00pm — Keine Kommentare

Abrechnungssysteme immer noch Schwachstellen im Online-Handel – Diskussion auf der Internet World

Neue Technologien sollten den Businessmodellen für Abrechnungen folgen folgen und nicht umgekehrt, so das Credo von Experten im E-Commerce. Man könne nicht neue Dienste erst entwickeln und danach über Bezahlmöglichkeiten nachdenken. Hier werden im Online-Handel noch viele Fehler gemacht.…

Fortfahren

Hinzugefügt von Gunnar Sohn am 12. April 2011 um 2:49pm — Keine Kommentare

Endlich im sozialen Netzwerk - Spätestens am 13. Mai in Bonn :-)

Ich habe mir nun schon sehr viele Social Media-Konferenzen, Workshops, Seminare und Kongresse angeschaut, aber so richtig hat mich keine Veranstaltung vom Hocker gerissen. Man bewegt sich fast ausschließlich auf der Metaebene und schleudert den Teilnehmern irgendwelche Powerpoint-Folien an die Köpfe.
Experten stehen am Pult, die Zuhörer sitzen brav im Auditorium. Es wird sehr viel über soziale Netzwerke geredet - das "Wie" bleibt dabei auf der Strecke. 
Wir haben…
Fortfahren

Hinzugefügt von Gunnar Sohn am 31. März 2011 um 7:05pm — Keine Kommentare

Das inhaltsleere Kauderwelsch der Fachleute - Was Ingenieure von Wittgenstein lernen können

Der Branche für Informationstechnologie und Telekommunikation mangelt es an einer verständlichen und einprägsamen Rhetorik der Technik, bemängelt der Medienphilosoph und Designtheoretiker Norbert Bolz: „Der berechtigte Stolz deutscher Ingenieure war immer damit verbunden, zu schweigen. In der kulturellen Diskussion spielen sie keinerlei Rolle." Ähnliches könne man bei Medizinern feststellen: „Sie kommunizieren gegenüber Laien völlig unverständlich. Hier…

Fortfahren

Hinzugefügt von Gunnar Sohn am 31. März 2011 um 6:03pm — Keine Kommentare

Der Nutzen sozialer Netzwerke für die IT-Karriere: Xing out?

Klassische Bewerbungen auf Stellenanzeigen – das war gestern. Heute suchen viele IT-Profis nicht mehr. Sie werden gefunden, vor allem in sozialen Netzwerken. Wie können wechselwillige IT-Experten am besten auf sich aufmerksam machen, ohne dass ihr Vorgesetzter davon Wind bekommt?

Dass praktisch alle Headhunter ihr Personal übers Netz suchen, ist längst bekannt. Der Trend setzt sich auch 2011 ungebremst fort: „Auf Stellenanzeigen bekommen wir einen immer schwächeren Rücklauf. Viele…

Fortfahren

Hinzugefügt von Gunnar Sohn am 23. März 2011 um 1:12pm — Keine Kommentare

Der Nutzen von Facebook für Obi-Wan Kenobi und die Star Wars-Kommunikation von morgen

Wie man aus der Science Fiction-Vergangenheit die Zukunft ableiten lässt, könne man sehr schön an Star Wars erkennen, sagte Bernd Stahl vom Netzwerkspezialisten Nash Technologies in einem Vortrag über die Entwicklung der Sprachkommunikation in Stuttgart. Was könnte passieren mit einer Kombination aus Star Wars, Facebook und semantische Technologien. „Stellen Sie sich vor, es hätte bei Star Wars schon ein Facebook gegeben und der Kanzler Palpatine, Count Dooku, Jabba the Hut und andere…

Fortfahren

Hinzugefügt von Gunnar Sohn am 23. März 2011 um 11:04am — Keine Kommentare

Die Idiotie der Masse - Interview mit mir

Hier geht es zum Interview auf Facebook.

Hinzugefügt von Gunnar Sohn am 12. August 2010 um 12:23pm — Keine Kommentare

App-Economy bringt milliardenschwere Umsätze – Ohne Allianzen werden Netzbetreiber leer ausgehen

Mobile Dienste, so genannte Apps, haben sich nach Analysen der Unternehmensberatung Booz & Company von einem anfangs belächelten Nischenmarkt zu einer veritablen industriellen Revolution gewandelt. Alleine der App Store von Apple wird 2010 voraussichtlich ein Umsatzvolumen von 2,3 Milliarden Euro erwirtschaften. Ein…

Fortfahren

Hinzugefügt von Gunnar Sohn am 5. Juli 2010 um 5:00pm — Keine Kommentare

Der Abstieg des Mehrweg-Weltmeisters: Umweltministerium kapituliert vor der Einweg-Flut

Während in Südafrika die besten Nationen um die Krone des Fußballs kämpfen und das…

Fortfahren

Hinzugefügt von Gunnar Sohn am 15. Juni 2010 um 2:00pm — Keine Kommentare

Monatliche Archive

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

© 2017   Erstellt von Gunnar Sohn.   Powered by

Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen